Rechtssetzung in Deutschland 1867 - 1924

Gesetz über die Friedenspräsenzstärke des deutschen Heeres

Vom 27.03.1911.

Fundstelle: RGBl 1911, 99 (bei commons.wikimedia.org)


Materialien zur Gesetzgebung

TypVorgangQuelle (extern)
ReichstagsprotokollErste Beratungwww.reichstagsprotokolle.de
ReichstagsprotokollErste Beratungwww.reichstagsprotokolle.de
ReichstagsprotokollErste Beratungwww.reichstagsprotokolle.de
ReichstagsprotokollErste Beratungwww.reichstagsprotokolle.de
ReichstagsprotokollErste Beratungwww.reichstagsprotokolle.de
ReichstagsprotokollZweite Beratungwww.reichstagsprotokolle.de
ReichstagsprotokollDritte Beratungwww.reichstagsprotokolle.de

Änderungsgeschichte

EffektNormvomVerweis
Geändert durch Gesetz zur Ergänzung des Gesetzes über die Friedenspräsenzstärke des deutschen Heeres vom 27. März 1911 und des Besoldungsgesetzes14.06.1912Q1486
Geändert durch Gesetz zur Ergänzung des Gesetzes über die Friedenspräsenzstärke des deutschen Heeres vom 27. März 1911/14. Juni 1912 und des Besoldungsgesetzes sowie zur Änderung des Gesetzes über die Versorgung der Personen der Unterklassen des Reichsheers, der Kaiserlichen Marine und der Kaiserlichen Schutztruppen vom 31. Mai 1906 (des Mannschaftsversorgungsgesetzes)03.07.1913N2070
Aufgehoben durch Wehrgesetz23.03.1921N4616